Der erste Teil ist geschafft. Nach ca. 50 Unterrichtsstunden bestand unser Kamerad Tim Strater den Truppführer Modul 1 Lehrgang. Neben der Baukunde wurde alles Weitere für das Führen eines Trupps vermittelt.

In einem Hauser an der Herbertzstraße wurde im Keller ein Feuer gelegt. Beim Eintreffen drang schon Rauch aus den Kellerfenstern. Sofort wurde ein Trupp vom ersten Löschfahrzeug mit Pressluftatmer und Strahlrohr Richtung Keller geschickt. Beim Erkunden des zweiten Gruppenführers, stellte er auf der Rückseite des Gebäudes zwei Personen fest, die sich auf einem Balkon des ersten Obergeschoss befanden. Diese wurden mit Hilfe einer tragbare Leiter gerettet.

Das Jahr 2012 war eines der Einsatz reichsten Jahre in der Geschichte der Oppumer Kameraden. Auch ohne Unwetter wurden wir zu 72 Einsätzen alarmiert.

Dies ist auch der 2011 neu gebauten Wache zu verdanken, da sich durch die gute Lage auch die Ausrücke-Zeiten verbessert haben. Die Zeit zwischen der Alarmierung und dem Ausrücken des ersten Fahrzeugs liegt bei nur 3 Minuten.

Der nächste Probebetrieb des Sirenennetzes der Stadt Krefeld findet am Samstag, 5. Januar, statt. Im Stadtgebiet werden dann die 29 Sirenen dreimal ausgelöst. Als erstes Signal wird um 11 Uhr ein Dauerton von einer Minute mit der Bedeutung „Entwarnung" ausgelöst. Danach erfolgt um 11.06 Uhr ein einminütiger auf- und abschwellender Heulton mit der Bedeutung „Radio einschalten und auf Durchsagen achten". Bei tatsächlichen Schadensereignissen würden dann umgehend Informationen im Lokalsender gesendet. Zum Abschluss um 11.12 Uhr erfolgt nochmals ein einminütiger Dauerton mit der Bedeutung „Entwarnung".