Eine leichte Rauchentwicklung kam aus einem Überseecontainer im Krefelder Hafenterminal. So lautete die Meldung für die Übung, die wir mit der Wache 2 der Berufsfeuerwehr am 07. September durchführten. Diese Übung war bereits für fang Juni angedacht gewesen, aber durch die vielen Einsätzen vom Sturm „Ela“ wurde diese verschoben.

Die Wache 2 bauten den Dekontaminationsplatz auf und besetzte ihn, sowie den  Abrollbehälter „Gefahrgut“. Wir stellten zwei Trupps in Chemieschutzanzug (CSA) und die restliche Mannschaft baute alles für den Brandschutz auf.

Der erste CSA-Trupp  revidierte zunächst den Container ab und fand im Container ein 200l Fass mit Salpetersäure, welches eine Leckage hatte. Nach dem abdichten, musste der Trupp an einer Rohrverbindung eine Verschraubung lösen. Der zweite Trupp baute nach einer Übergabe alles wieder rück. Nach 90 Minuten war die Übung vorbei.

stop view
/
      ozio gallery by joomla.it