Am Freitag, 11.3.16 führten wir mit dem Krefelder Zoo eine Räumungsübung durch. Für die Mitarbeiter war es die Erste ihre Art.

Angenommen wurde eine Verpuffung in der Heizungsanlage vom Regentropenhaus. Nach dem Notruf zur Feuerwehr, wurden die Mitarbeiter sowie die Verantwortlichen informiert. Parallel wurden die Feuerwehrkräfte alarmiert. Bereits vor dem Eintreffen der ersten Feuerwehreinheiten wurde das Regenwaldhaus und die Umgebung für die Zoobesucher gesperrt und geräumt. Ein Zoomitarbeiter empfing den Einsatzleiter an der Zufahrt zum Zoo. Am Brandort selber waren schon Brandschutzhelfer, sowie der Diensthabender eingetroffen und führten erste Maßnahmen durch.  Für den Einsatzleiter ist der Diensthabende eine wichtige Person. Dort erhält er alle wichtigen Informationen über den Zoo. Mit welchen Gefahren wo zu rechnen sind. Nach der Erkundung, wurden die Trupps eingeteilt. Da eine Person noch vermisst war, erhielt der erste PA-Trupp den Befehl zur Menschenrettung. Da es im Zoo keinen Hydranten gibt, musste eine Wasserversorgung von außerhalb aufgebaut werden. In kurzer Zeit fand der erste Trupp die vermieste Person im Keller, brachte sie ins Freie und übergab ihn dem Rettungsdienst. Insgesamt wurden vier PA-Trupps zur Brandbekämpfung und zur Revision eingesetzt. Nach 45 Minuten war die erfolgreiche Übung zu Ende.

stop view
/
      ozio gallery by joomla.it