• Für mich. Für alle
Drucken

Neue Sondereinsatzgrupp

Immer mehr Flugdrohnen werden privat eingesetzt. Auch für die Feuerwehr können solle Flugobjekte eine große Hilfe sein. Sei es bei Großbrände, wo sie ein besseres Lagebild von oben liefert oder wenn eine Person vermisst wird, hilft die angebrachte Wärmebildkamera. Ein weiterer Vorteil, die aufgenommen Daten können auch direkt ins Lagezentrum auf der Hauptwache geschickt werden.

Die Feuerwehr Krefeld besitzt nun auch eine Drohne und gründete eine SEG-Drohne, die der Löschgruppe Oppum untersteht. In den nächste Wochen werden einige Kameraden in die Technik und in die rechtlichen Grundlagen geschult. 

Drucken

Oppumer Osterfeuer

Endlich ist es wieder soweit. Die Tage werden länger, der Frühling steht vor der Tür und somit auch das alljährliche Osterfeuer, ausgerichtet von der freiwilligen Feuerwehr Oppum, der St. Sebastianus Schützengesellschaft und der DJK Germania Oppum. 
Was Jung und Alt in den letzten Jahren in Scharen an den Festplatz in Oppum trieb, soll auch in diesem Jahr wieder ein großer Spaß für alle sein. Aus diesem Grund wird am Ostersonntag (21.4.) ab 17 Uhr das Osterfeuer entzündet. Zu den gewöhnlichen Kaltgetränken und Grillspeisen, laden Kaffee und Waffeln zum nachmittäglichen Verweilen ein. Die drei veranstaltenden Institutionen haben sich bewusst für einen frühen Start entschieden, um besonders Familien anzusprechen und auch den jüngeren Besuchern gerecht zu werden. 
Drucken

Landesweiter Probealarm

Tausende Sirenen heulen am Donnerstag (7.3.19) in Nordrhein-Westfalen. Ab 10 Uhr wird es einen landesweiten Probealarm geben. Zuletzt hatten die Sirenen vor sechs Monaten geheult - beim ersten landesweiten Warntag im vergangenen September.

Die Warn-App „Nina“ wird diesmal nur von einzelnen Kommunen einbezogen. Zunächst werde um 10.00 Uhr ein einminütiger Dauerton ertönen, der „Entwarnung“ bedeutet, teilte der Kreis Mettmann mit. Danach folgt eine fünfminütige Pause. Anschließend ist ab 10.06 Uhr ein einminütiger auf- und abschwellender Heulton zu hören.

Dabei handelt es sich um das eigentliche Warnsignal, das bei einem Notfall auf eine Gefahrenlage hinweist. Nach einer weiteren fünfminütigen Pause schließt um 10.12 Uhr ein einminütiger Dauerton zur Entwarnung den Probealarm ab.

Weitere Info´s zum Sirenennetz der Stadt Krefeld

Drucken

112: Feuerwehr im Einsatz

Wir sind mit im Fernsehn. Ab heute zeigt der Sender DMAX die erste Staffel von 112: Feuerwehr im Einsatz.Jeden Dienstag ab 21:15Uhr.

Sie befreien schwer verletzte Unfallopfer aus demolierten Autowracks und bekämpfen lodernde Flammen: Dabei müssen die Notfallhelfer der Feuerwehrwachen in Krefeld, Delmenhorst und Dortmund mit vollem Körpereinsatz und absoluter Konzentration zu Werke gehen, denn in akuten Gefahrensituationen hat jeder Fehlgriff fatale Konsequenzen. Die Serie begleitet die Lebensretter in ihrem anstrengenden Berufsalltag. Dabei zeigen sogenannte Bodycams brenzlige Situationen aus der Perspektive der Feuerwehrleute. Dieser Blickwinkel stellt das dramatische Geschehen - wie zum Beispiel das Löschen eines Brandherdes in einer verrauchten Wohnung - besonders realistisch dar.